Merzerisierte Baumwolle (Kunstseide)

Die Merzerisation ist ein Veredlungsverfahren für Baumwolle.
Beim Merzerisieren wird Baumwolle unter Einwirkung von Zugspannung konzentrierter Natronlauge ausgesetzt. Hierbei quellen die Fasern auf, der Querschnitt verändert sich von nierenförmig zu rund und die Länge der Fasern verringert sich um bis zu 25 Prozent.

Diese Strukturveränderungen führen zu seidenartigem, waschbeständigem Glanz und höherer Festigkeit.

Das Verfahren ist sehr kostspielig. Daher wird es nur bei Textilien sehr hoher Qualität angewandt.